Herzlich Willkommen

Nächste Termine

- Berufskollegs
- Berufskollegs
- Ferien
- Ferien
- Allgemein

Aktuelle Neuigkeiten

Nachhaltigkeit VIII: Müll

Nachhaltigkeit VIII
Jede Menge Müll - Ausstellung zum Thema Abfall eröffnet

Im Rahmes eines Projekts zur Nachhaltigkeit besuchten Schülerinnen und Schüler der BFW 1/1 im März das Entsorgungszentrum der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises (AWN und KWiN) in Buchen, das auch über einen großen Wertstoffhof und ein Biomasse-Heizkraftwerk verfügt . Nun haben sie viel Wissenswertes über Mülltrennung, Müllvermeidung und Müllverwertung in einer neuen Ausstellung im Foyer für uns zusammengestellt. Entwickelt wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit Susanne Wirtz und Claudia Arlt von der KWiN bzw AWN.

Wie viel und welcher Müll fällt in unseren Haushalten täglich an? Was muss ich wissen, um den Müll richtig und getrennt zu entsorgen, damit er wiederverwertet und aufbereitet oder energetisch genutzt werden kann? Wie kann ich die Menge meines Mülls reduzieren? Diese und ähnliche Fragen wurden beantwortet, Müllkreisläufe dargestellt und Ideen zur Müllvermeidung gesammelt.
Kommt ins Foyer und schaut es euch an. Ihr findet dort auch Raum, um eigene Ideen einzubringen.


Nachhaltigkeit VII: Energie-Ausstellung

Nachhaltigkeit VII: Energie

Die Frage, wie wir die viel benötigte Energie für unser modernes digitales Leben gewinnen und wo wir sie einkaufen, ist eine ganz wichtige in diesen schweren Zeiten des Angriffskrieges gegen die Ukraine. Europa muss umdenken. Und Europa denkt um, unsere neue Ausstellung im Foyer kommt da genau zur rechten Zeit.

Bereits im Dezember 2021, kurz vor Weihnachten, erhielten die Klassen BFW 1/1 und BK2W bei einem Vortrag von Herrn Ristl von der EAN, der Energieagentur Neckar-Odenwald, im Foyer unserer Schule eine Vielzahl von Informationen rund um die Themen Energieverbrauch, Energiesparen und Energiegewinnung. Nachdem im Januar und Februar dann verschiedene Messungen an Geräten im Stand-by Modus in der Schule und bei den SchülerInnen zu Hause durchgeführt wurden, haben uns die beiden Klassen nun ihre Forschungsergebnisse in einer schönen und infomativen Ausstellung zusammengestellt.

Am letzten Freitag, den 11.03.2022, war Ausstellungseröffnung. In der ersten Pause erklärten die beiden Klassen BFW 1/1 und BK2W Schulleiter Ralf Trabold ihre gelungenen Plakate, die nicht nur Tipps zum Sparen von Energie bereithalten, sondern auch die Vor- und Nachteile verschiedener Energieformen kontrastriv gegenüberstellen. Kann zum Beispiel Kernenergie in diesen Zeiten eine Übergangstechnologie sein, die uns ins regenerative Zeitalter hinüber geleitet, ohne der Umwelt zu schaden und Kriege zu finanzieren?
Schaut euch beim nächsten Gang durch das Foyer doch einmal an, zu welcher Antwort die SchülerInnen nach ihren Recherchen kamen.


Expedition d - an der LES

MINT-Truck an der LES

Auf Initiative des Mathematiklehrers Johannes Götz machte am Montag, den 07.03., und Dienstag, den 08.03.2022, der MINT-Truck Station an der LES.

MINT, das steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naurwissenschaft und Technik, sind Schlüsselfächer für viele modernen Medien und Technologien. Entsprechend soll der Truck Lust machen auf eine vertieftere Auseinandersetzung damit und hilft so, die Schülerinnen fit zu machen für viele Berufe der Zukunft.

Sechs Schulstunden war der Truck an jedem der beiden Tage den SchülerInnen da, sechs Klassen war für ein Programm eingeteilt. Dabei beschäftigten sich sich die Klassen WGW 11/1 und 11/2, WGW 12/1 und 12/2, sowie die BK1K1 und die BFW2 immer 90 Minuten mit Fragen der Digitalisierung wie z.B. Was bedeutet eigentlich Digitalisierung? Wie verändern sich Berufe dadurch? Wie kann ich die Digitalisierung beruflich mitgestalten? Oder: Welche digitalen Kompetenzen brauche ich dazu?

Im „Raum der Technologien“ lernten sie an verschiedenen Stationen digitale Schlüsseltechnologien  wie Sensorik, künstliche Intelligenz, kollaborative Robotik, Virtual und Augmented Reality und viele andere kennen und setzen sich spielerisch damit auseinander. Ihr kreativer „Arbeitsauftrag“: Ein eigenes digitales Produkt – wie ein autonom fahrendes Auto oder eine Unterrichtsstunde im Jahr 2030 – entwickeln und anschließend präsentieren. Dabei arbeiteten sie in Kleingruppen und mit modernsten digitalen Medien.

Nach den zwei Tagen lässt sich festhalten: Der Truck war ein voller Erfolg! Vor allem die VR-Brille (Virtual Reality-Brille) kam richtig gut an. "Das war echt interessant," sagten selbst Schüler, die ansonstern nicht so viel für die MINT-Fächer übrig haben. "Wir haben halt Arbeitsaufträge ausgeführt, aber durch die tollen Geräte war das sehr unterhaltsam."


Fairtrade-Schule erneut

Fair und engagiert

Die Ludwig-Erhard-Schule Mosbach darf sich zwei weitere Jahre "Fairtrade-Schule" nennen.

Nachdem die LES am 11.02. 2020 in einem offiziellen Festakt als "Fairtrade-Schule" ausgezeichnet wurde, stand im Februar diesen Jahres die Zertifikatserneuerung an und seit dem 07.03.2022 ist es offiziell: Für weitere zwei Jahre verpflichtet sich die Ludwig-Erhard-Schule, sich für Fairen Handel einzusetzen und ihren Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Produzenten ind Afrika, Asien und Lateinamerika zu leisten.

Neben dem täglichen Angebot fairer Waren im Weltladen der Schule und im Lehrerzimmer wurden im Laufe des letzten Jahres verschiedene Aktionen durchgeführt, die zur Erneuerung des Titels beitrugen. An die Bio-Kartofeln aus dem schuleigenen Garten, die leckere Kürbissuppe mit fair gehandelten Gewürzen aus unserem Weltladen oder die Weihnachtsaktion werden sich sicher noch einige erinnern. Schließlich spielt auch im Unterricht fairer Handel immer wieder eine Rolle und gibt es zur Ergänzung der fairen Arbeit an der LES noch die Projektgruppe "Nachhaltigkeit" mit ihren regelmäßigen klassenübergreifenden Ausstellungen im Foyer der Schule präsentiert.

Mit Hilfe all dieser Projekte zeigt die LES ihren Schülerinnen und Schülern und allen Besuchern auf, dass unser täglicher Konsum mit einer ganzen Reihe ökologischer und sozialer Fragen verbunden ist und hilft mit, sie auf die Herausforderungen der Zukunft in diesem Bereich vorzubereiten.

Auf dem Foto: Schülerinnen des Weltladens, die betreuenden Lehrer und UnterstützerInnen: Stefanie Maier, Esra Aslan, Dilan Ceylan (vorne); Daniel Merz, Bastian Milverstaedt, Mika Selzer (hinten) und Ulf Eisenhut (rechts)


Nachhaltigkeit VI: Kreisläufe der Natur

Nachhaltigkeit VI: Kreisläufe der Natur

Seit Montag, den 14.02.2022, kann eine neue Ausstellung in der Aula angesehen werden.

Die Klasse BFW2 beschäftigte sich zusammen mit ihrer Biologielehrerin Frau Dr. Schunk mit verschiedenen Kreisläufen in der Natur und den Problemen, die eine Störung durch den Eingriff der Menschen mit sich bringt.

Neben vielen Informationen und liebevoll gestalteten Plakaten und Schaubildern zu natürlichen Kreisläufen auf der Erde und im Ozean haben die Schülerinnen auch viele Zusatzinformationen zusammengetragen, die auf der Videoleinwand vor dem Bistro verfolgt werden können.  Außerdem haben sie sich damit auseinandergesetzt, welche Möglichkeiten der Regeneration es gibt bzw. Wie wir Ökosysteme, die wir gestört haben, wieder ins Gleichgewicht bringen können.


Nachhaltigkeit V: Unser Klima

Nachhaltigkeit V: Unser Klima
Klimawandel, Klimakipppunkte und Klimaaktivismus

Im Dezember 2021 durften sieben Klassen der LES einen Talk zweier Aktivistinnen von Extinction Rebellion (XR) im Foyer unserer Schule besuchen. Dieser diente als informativer Einstieg in der neue Thema: "Was ist eigentlich das Klima? Welche Faktoren tragen dazu bei? Was bedeutet es, dass sich das in den letzten Jahren so rasant zu ändern begann?" Oder: "Welche Folgen sind in Zukunft noch zu erwarten? Hier bei uns und in anderen Regionen der Erde?" Und: "Was muss getan werden? Was kann ich tun?" Diese und ähnliche Fragen wurden gestellt und gaben einen Anstoß, sich näher mit den Folgen der Erderwärmung und der Gefahr der Klimakipppunkte zu beschäftigen.

Am letzten Dienstag, den 18.01., nun präsentierten die Klassen BFW 1/1, BFW2, BK2W, WG 11/1 und 11/2, WG 12/1 und 12/2 die Ergebnisse ihrere weiteren Recherchen. Bei der Ausstellungseröffnung in der ersten Pause erklärten sie Schulleiter Ralf Trabold, was sie herausgefunden und wie sie ihre Ergebnisse dargestelt haben.

Viele ansprechende und informative Plakate kamen so zusammen. Auch an einer Umfrage kann teilgenommen werden, um das eigene Handeln weiter zu hinterfragen.
Schaut es euch beim nächsten Gang durch das Foyer doch einmal an.


LES goes Social Media

Rechtzeitig vor den Infoabenden wollen wir unsere Schule der "digital native" Generation näher bringen.  Dazu wurde ein digitaler Rundgang von der Ludwig-Erhard-Schule erstellt mit vielen interessanten Informationen, Bildern und Videos. Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen!

Nun sind wir auch auf Instagram vertreten und freuen uns auf Interessenten und neue Follower!