Herzlich Willkommen

Nächste Termine

- Ferien
- KBS
- KBS
- Allgemein
- Allgemein
- Ferien
- Allgemein
- Allgemein
- Allgemein

Aktuelle Neuigkeiten

Preisverleihung des Unternehmenskreises

Eine Gesellschaft lebt von ihren Leistungsträgern 

Der Unternehmenskreis Mosbach e.V., vertreten von ihrem Vorstand Martin Hess,  zeichnete auch dieses Jahr wieder die besten Absolventinnen und Absolventen der drei Beruflichen Schulen in Mosbach im Medienzentrum der LES aus. 

Am Dienstag, den 28. Juli 2020, fanden sich die Jahrgangsbesten aller Schularten der Augusta-Bender-Schule, der Ludwig-Erhard-Schule und der Gewerbeschule Mosbach an der LES ein, um Förderpreise des Unternehmenskreises Mosbach e.V. für ihre besonderen Leistungen in Empfang zu nehmen.  Martin Hess erläuterte zunächst die Ziele des UK, bevor er zur Preisverleihung überging.  Neben dem Wunsch, ganz besondere Leistungen mit Geldpreisen zu honorieren sei dies eine gute Gelegenheit, auf den Verein, seine Unternehmen und die Region aufmerksam zu machen.  Denn gerade diese Zeiten der Pandemie hätten Vorteile des ländlichen Raums als Standort deutlich gemacht.  Im Home-Office lasse sich hier wesentlich angenehmer arbeiten als in der Großstadtwohnung ohne Balkon.

Geehrt wurden:

Von der Augusta-Bender-Schule: Tobias Track (BTG) und Yvonne Weber (BK Sozialpädagogik in Telzeit).

Von der Gewerbeschule Mosbach:  Paul Horn (TG mit Profilfach Informationstechnik) und Luca Maximilian Weniger (Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik).

Von der LES: Samuel Gedemer (WG), Julian Hahn (BK FH) und Ester Figueiredo Lopes (Industriekauffrau bei HAWO in Obrigheim).

 


Abschluss in der Kaufmännischen Berufsschule

142 erfolgreiche Absolventen der Kaufmännischen Berufsschule

Im Einzelnen waren das 20 Verwaltungsfachangestellte, 13 Verkäufer, 5 Fachlageristen, 29 Fachkräfte für Lagerlogistik, 19 Industriekaufleute, 12 Bankkaufleute/Finanzassistenten, 20 Großhandelskaufleute, 16 Kaufleute für Büromanagement und 18 Kaufleute im Einzelhandel.  Mit 35 Medizinischen und 14 Zahnmedizinischen Fachangestellte weitere

49 erfolgreiche AbsolventInnen und Absolventen des Fachbereichs Gesundheit (Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte).

Aufgrund der Corona-Situation konnte leider keine Abschiedsfeier stattfinden. Die Azubis erhielten ihre Abschlusszeugnisse im Klassenverband von ihren jeweiligen Klassenlehrern.

Wir gratulieren allen Absolventen recht herzlich und wünschen für die Zukunft alles Gute.


KMK-Zertifikate erfolgreich bestanden

KMK-Englisch-Zertifikat erfolgreich bestanden

 

Die Zukunft junger Menschen hängt nicht zuletzt von guten Fremdsprachenkennt-nissen ab. Qualifizierte berufliche Fremdsprachenkenntnisse helfen, auf dem europäischen und internationalen Arbeitsmarkt, Chancen zu haben und den Anforderungen der Globalisierung der Wirtschaft gerecht zu werden.

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat für die berufliche Bildung ermöglicht Auszubildenden im dualen System ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit der Fremdsprache durch einen Nachweis in einer Prüfung bestätigen zu lassen und bescheinigt mit dieser Zusatzqualifikation Fremdsprachenkenntnisse im beruflichen Kontext.

Im Schuljahr 2019/2020 haben diese Prüfung in Englisch an der LES erfolgreich abgelegt:

Kira Grund

Bank

Rebecca Stelzig-Krombholz

Bank

Patrick Müller

Großhandel

Lukas Buetschle

Großhandel

Jonas Eschenauer

Großhandel

Michelle Englert

Großhandel

Jannik Walter

Großhandel

Georg Lemmerz

Lagerlogistik

Cristina Buonnomo

Berufskolleg Fremdsprachen

 

Herzlichen Glückwunsch!


Abschluss Berufskollegs

52 Absolvetinnen und Absolventen der drei Beufskollegs konnten sich freuen  

Um die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Berufskollegs BKFR und BK2W sowie des einjährigen BKFHW würdig zu verabschieden, war am Freitag, den 17.07.2020, nahezu die gesamte Aula des LES ausgefüllt:  Von  gut 40 Stühlen, die in weitem Abstand voneinander aufgestellt waren.  Und doch konnten nicht alle 52 Schülerinnen und Schüler der drei Berufskollegs gemeinsam verabschiedet werden.  Um 10.00 und erneut um 11.30  durften sie daher in zwei Gruppen und im kleinen Kreis nach erfolgreich abgeschlossnener Schulausbildung die Zeugnisse und Gratulationen zum Erwerb der Fachhochschulereife in der Ludwig-Erhard-Schule in Empfang nehmen.

Die Ergebnisse  können sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen: 18 Schüler*innen schlossen das BK2W mit Juniorenfirma erfolgreich ab, 16 das BK Fremdsprachen, und weiter 18 das BKFH.  Zudem gab es Lob und Preis für besondere Notenschnitte sowie Sozialpreise, unter anderem für Engagement in der Hausaufgabenbetreuung oder für den Erwerb des Labels "Faire Schule" und im Weltladen.

Nach diesen kleinen Feiern hoffen wir , unsere Absolvent*innen und ihre Freunde und Familien hatten noch einen schönen  Abend -  strahlende Gesichter jedenfalls sah man schon am Vormittag zuhauf  - und gratulieren ihnen ganz herzlich.

Auf den Bildern von links nach rechts die Klassen: BK2W / BKFHW / BKFR2


Abschluss Wirtschaftsschule

Geschafft!  20 Wirtschaftsschülerinnen und Wirtschaftsschüler erreichen die Fachschulreife  

Auch wenn wegen der Hygiene- und Abstandsregelungen in diesem außergewöhnlichen Jahr in der Aula der LES nur ein bedingt feierlichen Rahmen geschaffen werden konnte, auch wenn nur wenige der Lehrer, die die Schüler*innen nun zwei Jahre begleitet hatten, anwesend waren:  am Dienstag, den 14. Juli 2020, war es endlich so weit.  Nach der Verschiebung der Prüfungszeiträume wegen der vorübergehenden Schulschließung durften die die Absolvent*innen der Berufsfachschule Wirtschaft – oder kurz der Wirtschaftsschule – in der Woche zuvor ihre mündlichen Prüfungen ablegen und nun zwei anstrengende und ereignisreiche Jahre abschließen.

Am Dienstag Vormittag  nahmen sie ihre wohl verdienten Zeugnisse der Fachschulreife in Empfang.  Eine Schülerin erhielt einen Preis für besondere Leistungen, zwei weitere Schüler*innen wurden mit einem Lob für ihre besonderen Leistungen in diesen zwei Jahren geehrt.  Am Ende waren sie auch ein wenig stolz: "Wir waren sehr unsicher, aber jetzt haben es doch viele geschafft", sagten sie.  "Nur schade, dass wir nicht richtig feiern können".

 


Verabschiedung Dr. Walter Heck

Nach 34 Jahren verabschiedet die LES  Nebenlehrer und Zahnsrzt Dr. Walter Heck in den wohlverdienten  Ruhestand

In einer Corona-bedingt kleinen Runde verabschiedeten Schulleiter Ralf Trabold, der stellvertretende Schulleiter Johannes Zimprich, Abteilungsleiterin Dr. Susanne Heffner und die  Personalratsvorsitzende Julia Schwing am Dienstag, den  14.07. 2020  Nebenlehrer Dr. Walter Heck.

Seit 1986 unterrichtete Herr Dr. Heck als Fachlehrer die Zahnmedizinischen Fachangestellten an der LES neben der regulären Tätigkeit als Zahnarzt in der eigenen Praxis.  Er engagierte sich zudem für die Sicherstellung der ZF-Ausbildung im Neckar-Odenwald-Kreis.

Vielen Dank für lange Jahre der vertrauensvollen Zusammenarbeit und großes Engagement für Bildung und Ausbildung.  Die LES wünscht einen ebenso erfüllten Ruhestand.

 


Beratungsangebot

Liebe Schülerinnen uns Schüler,

angesichts der schwierigen Lage möchte ich gerne nochmals auf mein Angebot als Beratungslehrer hinweisen!

Keiner muss mit seinen Sorgen, Ängsten und Nöten alleine sein!

Wir können jederzeit einen individuellen Termin vereinbaren.

Kontaktaufnahme:
Tel: 0162-4016267
E-Mail: beratung@les-mosbach.de

Zudem bin ich an folgenden Tagen in der LernLES anzutreffen:

Montags von 9.40 Uhr bis 10.30 Uhr

Freitags von 9.20 Uhr bis 10.00 Uhr


Liebe Grüße und bleibt gesund!

Euer René Reichert


DKMS Typisierungsaktion an der LES

Unter dem Motto „Dein Typ ist gefragt!“ organisierte die SMV zusammen mit der Schulsozialarbeit an der LES eine Typisierungsaktion zur Aufnahme von freiwilligen Spendern in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei. Laut DKMS erhält ein Patient in Deutschland alle 15 Minuten die Diagnose Blutkrebs. Darunter sind viele Kinder und Jugendliche. Für viele Betroffene ist eine Stammzellentransplantation die letzte Chance auf Leben. Um diesen Patienten zu helfen und ihnen in ihrer schwierigen Situation Hoffnung zu schenken, haben sich bereits über 285 000 Schüler im Rahmen des Projektes „Dein Type ist gefragt!“ aufnehmen lassen. Auch unsere Schule hat sich entschlossen, sich dafür einzusetzen, Blutkrebserkranke eine zweite Chance auf Leben zu schenken.

In zwei Vorträgen informierte Frau Keles (DKMS) über die Krankheit, über Therapiemöglichkeiten und die Notwendigkeit von Knochenmarksspenden für die Heilung der Krankheit. Auch der Ablauf und die Risiken einer Spende wurde thematisiert. Über die Erfahrungen, die ein Spender machte, berichtete ein Student aus der Region. Im Anschluss an die Vorträge fand die Registrierungsaktion statt. Schülerinnen und Schüler ab 17 Jahren hatten die Möglichkeit sich registrieren zu lassen. Die Daten der 17-jährigen werden bis zu ihrem 18. Geburtstag gesperrt und erst mit ihrer Volljährigkeit für den Suchlauf freigegeben. Die Registrierung erfolgte per Abstrich von der Wangenschleimhaut. Hierbei halfen die Schülerinnen der G2MF mit.

Von der Ludwig-Erhard-Schule haben 16 Klassen an den Infovorträgen teilgenommen. Durch das Engagement der SMV und der Schüler der G2MF konnten bei der Registrierungsaktion insgesamt 84 neue potenzielle Stammzellspender in die DKMS aufgenommen werden - das sind 84 Lebenschancen für betroffene Patienten.